Übernachtungsstelle

Städtische Übernachtungsstelle

Die städtische Übernachtungsstelle ist eine Notunterkunft der Stadt Paderborn, in der alleinstehende wohnungslose Männer und Frauen kurzfristig einen sicheren und beschützten Übernachtungsplatz bekommen können um die Nacht zu verbringen.

Damit ein sicherer und ordentlicher Aufenthalt in der Übernachtungsstelle möglich ist, ist während der gesamten Öffnungszeiten und in jeder Nacht im Jahr ein Mitarbeiter des SKM anwesend.

Es sind 26 Betten für Männer und 4 Betten für Frauen vorhanden.

Weiter stehen für die Übernachtungsgäste Aufenthaltsräume mit einer Küche, Duschen, Toiletten und Waschgelegenheiten bereit.

In einen separaten Raum ist auch das kurzfristige Nächtigen in Begleitung von einem Hund möglich. Weitere Absprachen mit dem Ordnungsbehörde sind hier notwendig.

Aufnahmebedingungen für die Gäste sind:

  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Anerkennung der Hausordnung
  • Absolute Gewaltfreiheit in den Räumen und im Umfeld des Hauses
  • Verzicht von Alkohol oder illegalen Suchtmitteln für die Nacht
  • Ein Übernachtungsschein, der
    • in der Not bei der Bahnhofsmission,
    • B.O.S.S.
    • der Polizei
    • oder direkt beim SKM in der Fachberatungsstelle erhältlich
    • in weiteren Nächten nur beim SKM in der Fachberatungsstelle erhältlich

Die Gäste werden bei der Aufnahme bzw. beim Verlassen auf die weiterführenden Hilfemöglichkeiten der Beratungsstelle in der Kapellenstraße hingewiesen.

 

Städtische Übernachtungsstelle

Wollmarktstr. 91a
33102 Paderborn

Tel.: 0 52 51 - 71 333

Öffnungszeiten:

Sommer:  01.Mai - 30.September   19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Winter:     01.Oktober - 30.April       18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

In besonderen Notfällen ist über die Polizeiwache Paderborn eine Aufnahme auch später möglich!

Die Übernachtungsstelle schließt am folgenden Tag:

werktags bis 08:00 Uhr, sonn- und feiertags bis 09:00 Uhr

Mitarbeiter:

Abdul Afghanyar, Hauswart
Gisbert Schnietz, Hauswart
Rene Mazzi, Hauswart

begleitender Sozialarbeiter der Fachberatungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten

Günter Lintemeier, Dipl. Sozialarbeiter
Tel.: 05251 / 13 16 - 15