Aktuelles

SKM Paderborn e.V. hat neuen Vorstand

Neuer SKM - Kath. Verein für soziale Dienste in Paderborn e.V. Vorstand ist Garant für erfolgreiche Hilfen für Menschen in Not

Obdachlose Menschen, Menschen die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, Menschen die nach ihrer Straffentlassung wieder neu anfangen müssen oder Menschen die durch ihre besonderen sozialen Schwierigkeiten am Rande der Gesellschaft stehen, brauchen besondere Hilfe. Der SKM Paderborn, mit seinen 33 hauptamtlichen Mitarbeitern, aber auch mit den ca. 70 weiteren Menschen, die durch Arbeit- und Beschäftigungsprogramm, ehrenamtlich oder sogar im Rahmen von Sozialstunden tätig sind, hält hier umfangreiche Hilfen bereit.

Ein Verein wie der SKM - Kath. Verein für soziale Dienste in Paderborn e.V. braucht einen Vorstand. Die wesentlichen Entscheidungen innerhalb eines Vereins werden durch den Vorstand getroffen, weitere Aufgaben können z.B. an den Geschäftsführer delegiert werden.

Der SKM Paderborn hat nun das Glück, dass der alte Vorstand fast komplett zur Wiederwahl stand. Herr Reinhard Wiescholek, Vereinsmitglied seit 09.11.2004 und seit 2005 Mitglied im Vorstand hat altersbedingt auf eine weitere Kandidatur verzichtet.

Somit standen Herr Detlef Müller, Herr Clemens Sielenkämper, Herr Harald Kuhnigk und Herr Markus Schmiegel in der Jahreshauptversammlung am 18.09.2018 durch die Vereinsmitglieder zur Wahl.


Der SKM Vorstand von links: Markus Schmiegel, Clemens Sielenkämper, Harald Kuhnigk, Detlef Müller (es fehlt der geistliche Beirat Dr. Monsignore Dr. Michale Bredeck)

Die Mitgliederversammlung wählte alle vier Kandidaten für die nächsten vier Jahre in den Vorstand. Herr Detlef Müller wurde als 1. Vorsitzender wieder gewählt.

 

Monsignore Dr. Michael Bredeck ergänzt den Vorstand als geistiger Beirat.

Der SKM Geschäftsführer Herr Joachim Veenhof freut sich, dass der Vorstand in dieser Form sich wieder gefunden hat. Für die nächsten Jahre stehen etliche umfangreiche Aufgaben für den SKM Paderborn an. Nicht nur eine Kontinuität der seit 106 Jahren bestehenden unterschiedlichen SKM-Hilfen für Menschen am Rande, im Besonderen für Menschen in Wohnungsnot, sondern auch den Verein langfristig zukunftssicher zu gestalten sind die Herausforderungen. Aufgaben wie Mitglieder-  und Ehrenamtsgewinnung, Digitalisierung auf der einen Seite, digitale Teilhabe für die Schwachen der Gesellschaft auf der anderen Seite, aber auch strukturelle Veränderungen wie Bildung eines wirtschaftlichen Beirates und damit verbunden eine Satzungsänderung stehen für den SKM an.

Hier braucht es einen starken Vorstand, der gut und vertrauensvoll mit den Mitarbeitern des SKM zusammenarbeiten kann. Der Geschäftsführer Herr Joachim Veenhof ist sich sicher, dass die verschiedenen Erfahrungen und Kompetenzen des Vorstandes ein Garant sind, dass der SKM Paderborn sich auch in der Zukunft weiter gut und erfolgreich um Menschen am Rande der Gesellschaft kümmern kann.