Aktuelles

Firmlinge unterstützen Obdachlose

Die Firmlinge aus dem Pastoralen Raum Paderborn Mitte-Süd konnten jetzt dem SKM Paderborn die stolze Summe von 700 € überreichen. Damit wird die Arbeit für Wohnungs- und Obdachlose in Paderborn unterstützt. Joachim Veenhof, Geschäftsführer des SKM, freute sich sichtlich über diese großzügige Unterstützung: „Damit können wir über ein Jahr lang diesen Menschen ab und an mal etwas Besonderes bieten, z.B. ein kleines Weihnachtsgeschenk, einen Ausflug oder etwas Deko hier in den Tagesräumen.“

In unterschiedlichen Wegen haben sich die Firmlinge auf die Firmung vorbereitet. Ein Weg stand unter dem Thema „Verantwortung für die Welt“. „Wir haben mit den Jugendlichen darüber gesprochen, was es heißt, Verantwortung für mich und für andere zu übernehmen. Aber wir wollten auch zum Handeln kommen“, so Stephan Kreye, einer der Verantwortlichen für diesen Vorbereitungsweg. Es entstand die Idee, am Ende der beiden Firmgottesdienste eine Türkollekte durchzuführen. Mit der Devise „Jeder gibt einen Euro“ konnte dann tatsächlich eine Summe gesammelt werden, über die die Jugendlichen selbst sehr stolz gewesen sind. „Hier können wir wirklich helfen“, freuten sich Leo Kemmer und Toni Günther nach der Geldübergabe.

Der SKM katholischer Verein für soziale Dienste in Paderborn e.V. kümmert sich seit 108 Jahren um Menschen am Rande der Gesellschaft. In besonderer Form bittet der SKM Hilfen für Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, aber auch Hilfe für Menschen die wohnungslos sind oder waren an.

Der Zugang zur Notübernachtung, ein sicherer Tagesaufenthalt mit warmen Mahlzeiten, die Möglichkeiten zum Duschen, Wäsche wechseln und waschen ist genauso selbstverständlich wie das Gespräch und gemeinsame Zeit.

Beratung und Begleitung hilft in der Not und aus der Not heraus. Stationäre und ambulante Wohnhilfen aber auch Arbeit und Beschäftigung ergänzen das Hilfsangebot.

BU: Freude auf allen Seiten: Joachim Veenhof vom SKM, Leo Kemmer und Toni Günther, die im Namen der Firmlinge das Geld übergeben konnten, sowie Stephan Kreye aus dem Vorbereitungsteam (von links)